Zweiarmroboter für die Montage

Zweiarmroboter für die Montage

ABB hat einen kollaborativen Zweiarmroboter mit dem Namen YuMi vorgestellt. Er wurde entwickelt, um in erster Linie auf die schnellen und flexiblen Fertigungsanforderungen in der Elektronikindustrie reagieren zu können. Der Roboter soll aber auch in vielen anderen Bereichen der Kleinteilmontage zum Einsatz kommen. Grund hierfür sind seine beiden Arme, die flexiblen Hände, Zu- und Abführsystem, die kamera-basierte Teilelokalisation, die Lead-Through-Programming-Technik und die präzise Bewegungssteuerung. Das neuartige Design soll inhärente Sicherheit garantieren und ermöglicht somit ein Arbeiten in unmittelbarer Nähe zum menschlichen Mitarbeiter. Der Roboter besteht aus einem festen und zugleich leichten Magnesiumkorpus mit einem Kunststoffgehäuse und einer weichen Trägerpolsterung um Stöße zu absorbieren. Registriert YuMi einen unerwarteten Kontakt, beispielsweise einen Zusammenstoß mit dem menschlichen Kollegen, ist er in der Lage, innerhalb von Millisekunden seine Bewegung zu stoppen. Die Wiederaufnahme der Bewegung ist so leicht, wie das Drücken der Play-Taste auf einer Fernbedienung. YuMi hat zudem keine Quetschpunkte, sodass beim Schließen und Öffnen der Achsen keine berührungsempfindlichen Stellen zu Schaden kommen können.

www.abb.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: COSCOM Computer GmbH
Bild: COSCOM Computer GmbH
Wenn aus Daten Wissen wird

Wenn aus Daten Wissen wird

Erst wer alle wichtigen Daten seiner Fertigung im Zugriff hat, kann seine kostenintensiven Faktoren wie CNC-Maschinen und Arbeitskräfte bestmöglich organisieren, um effizient zu produzieren, seine Qualität auf hohem Niveau abzusichern und den Ausschuss zu verringern. Eine zentrale Datenplattform, beispielsweise von Coscom, hilft hierbei.