RJ45-Steckverbinder für Ethernet

RJ45-Steckverbinder für Ethernet

Die feldkonfektionierbaren RJ45-Steckverbinder für Profinet, Modbus und Ethercat von Systeme Helmholz sind einfach und schnell zu montieren. Das industrietaugliche Vollmetallgehäuse sorgt für die nötige Robustheit, somit können die Stecker in vielen Industriebereichen eingesetzt werden. Um dem Anwender Verdrahtungszeit zu ersparen sind die RJ45-Steckverbinder, mithilfe der Schnellanschlusstechnik EasyConnect, in einem Arbeitsschritt zu montieren. Hierbei können feste Einzeldrähte und Litzen verwendet werden, zusätzlich helfen die farblich markierten Kontaktelemente Anschlussfehler zu vermeiden. Derzeit stehen die Industriesteckverbinder mit axialem und 90° gewinkeltem Kabelabgang zur Verfügung. Mit einem Profinet-Kabel von bis zu 100m Länge können Ethernet-Komponenten, wie z.B. eine Profinet-Station, miteinander verbunden werden. Außerdem sind die RJ45-Stecker in der Schutzklasse IP20 ausgeführt und für Übertragungsraten bis 100Mbit/s ausgelegt. Diese Leistungsmerkmale sollen die RJ45-Stecker zu sicheren und industrietauglich robusten Steckverbindern für Profinet, Modbus und Ethercat-Anwendungen machen. Zu den weiteren Leistungsmerkmalen gehören ein Einsatzbereich von -20 bis +70°C, Aderanschluss Flexibel/Starr AWG 22 bis 24 sowie werkzeuglose Montage.

Helmholz GmbH & Co. KG
www.helmholz.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Sieb & Meyer AG
Bild: Sieb & Meyer AG
Ein weites Feld

Ein weites Feld

Frequenzumrichter ist nicht gleich Frequenzumrichter: Neben Standardausführungen und Modellen für mobile Applikationen stellen High-Speed-Umrichter für stationäre Applikationen eine besondere Nische dar. Genau hier positioniert sich das Unternehmen Sieb & Meyer – mit einer breiten Palette an Modellen und Ausführungen. Denn auch in diesem Bereich gilt es, auf die verschiedenen Anforderungen der jeweiligen Anwendungen einzugehen.

Bild: ISW Institut für Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrichtungen
Bild: ISW Institut für Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrichtungen
Maschinenfabrik 
Made in Stuttgart

Maschinenfabrik Made in Stuttgart

Die Stuttgarter Maschinenfabrik stellt eine vollständig digitalisierte Produktionsumgebung dar, in der vom Kunden individualisierte Produkte selbstorganisiert hergestellt werden. Dafür ist eine neue technologische Infrastruktur in Kombination mit einem durchgängigen Einsatz von digitalen Zwillingen erforderlich. Das erlaubt eine hohe Freiheit bei der Entwicklung von neuen Anwendungen und die nötige Flexibilität im Maschinenpark. Die Artikelserie soll beispielhafte Aspekte der Stuttgarter Maschinenfabrik beleuchten, um das Umsetzungsprojekt vorzustellen.