RJ45-Industriesteckverbinder im Vollmetall-Gehäuse

RJ45-Industriesteckverbinder im Vollmetall-Gehäuse

Die feldkonfektionierbaren RJ45-Steckverbinder für Profinet, Modbus und EtherCAT sind einfach und schnell zu montieren. Das industrietaugliche Vollmetallgehäuse macht sie in vielen Bereichen einsetzbar. Um dem Anwender Verdrahtungszeit zu ersparen, sind die RJ45-Steckverbinder mit Hilfe der Schnellanschlusstechnik EasyConnect in einem Arbeitsschritt zu montieren. Hierbei können feste Einzeldrähte und Litzen verwendet werden, zusätzlich helfen die farblich markierten Kontaktelemente Anschlussfehler zu vermeiden. Derzeit stehen die Helmholz RJ45-Industriesteckverbinder mit axialem und 90° gewinkeltem Kabelabgang zur Verfügung. Mit einem Profinet-Kabel von bis zu 100m Länge können Ethernet-Komponenten, wie z.B. eine Profinet-Station, miteinander verbunden werden. Außerdem sind die RJ45-Stecker in der Schutzklasse IP20 ausgeführt und für Übertragungsraten bis 100Mbit/s ausgelegt. sie sind bei einer Umgebungstemperatur von -20 bis +70°C einsetzbar.

Helmholz GmbH & Co. KG
www.helmholz.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Wittenstein SE
Bild: Wittenstein SE
Veränderungen in Aufsichtsrat und Vorstand bei Wittenstein

Veränderungen in Aufsichtsrat und Vorstand bei Wittenstein

Im Vorstand und Aufsichtsrat von Wittenstein gibt es Änderungen: Dr. Manfred Wittenstein, der als bisheriger Aufsichtsratsvorsitzender mit Ablauf der regulären Amtsperiode auf der Hauptversammlung aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden ist, wird das Gremium weiterhin als Ehrenvorsitzender unterstützen. Dr. Anna-Katharina Wittenstein wechselt nach gut sieben Jahren im Vorstand in den Aufsichtsrat des Unternehmens.