Neuer Servoverstärker für schnell rotierende Achsen

Die neue Variante des Servoverstärkers Acopos P3 eignet sich besonders für Maschinen mit sehr schnell rotierenden Achsen.
Die neue Variante des Servoverstärkers Acopos P3 eignet sich besonders für Maschinen mit sehr schnell rotierenden Achsen.Bild: B&R Industrie-Elektronik GmbH

Der Servoverstärker Acopos P3 von B&R ist nun auch in einer speziellen Variante ohne Beschränkung der Ausgangsfrequenz verfügbar. So werden in vielen Anwendungen Motordrehzahlen möglich, die 100.000 Umdrehungen in der Minute überschreiten. Besonders für Maschinen mit sehr schnell rotierenden Achsen, z.B. Spindeln von CNC-Fräsen, eignet sich der Acopos P3 in dieser Variante optimal. Die neue Variante kann somit für anspruchsvolle Anwendungen im Werkzeugmaschinenbau, in der Stein- und Glasbearbeitung oder in der Holzbearbeitung eingesetzt werden. Bei der Standardvariante wird die elektrische Ausgangsfrequenz des Gerätes überwacht. Überschreitet die Ausgangsfrequenz den Grenzwert von 598Hz ununterbrochen für mehr als eine halbe Sekunde, wird die Bewegung gestoppt und ein Fehler ausgelöst. Bei der neuen Variante des Servoverstärkers wird die elektrische Ausgangsfrequenz des Gerätes nicht überwacht. Damit unterliegt es den Dual-Use-Exportbeschränkungen gemäß der Verordnung (EG) Nr. 428/2009 der Europäischen Gemeinschaft.

B&R Industrie-Elektronik GmbH

Das könnte Sie auch Interessieren