Maschinenbauexporte ziehen weltweit kräftig an

Maschinenbauexporte ziehen weltweit kräftig an

Maschinen und Anlagen aus Deutschland werden weltweit für die Modernisierung und Digitalisierung der Produktion benötigt. Das zeigt sich auch in der guten Exportbilanz des laufenden Jahres: In den ersten neun Monaten konnten die Maschinenbauer ihre Ausfuhren im Vergleich zum Vorjahr um nominal 7,4% auf 124,4Mrd.€ steigern.

 (Bild: Statistisches Bundesamt, VDMA)

(Bild: Statistisches Bundesamt, VDMA)

Im 3. Quartal 2017 legten die Exporte um 7,1% auf 41,4Mrd.€ zu. Aber auch die Einfuhr von Maschinen und Anlagen nach Deutschland wuchs im Zeitraum von Januar bis September um 3,9% auf 51,8Mrd.€ an. Die USA konnten nach neun Monaten des laufenden Jahres zwar ihren Platz als wichtigste Exportnation halten (+10,6% auf 13,2Mrd.€), den größeren Schub erlebte jedoch das Geschäft mit China. Die Ausfuhren in den zweitgrößten Exportmarkt legten um 24,1% auf 12,8Mrd.€ zu. Erfreulich sei auch, dass das Russland-Geschäft seine Talsohle durchschritten habe. Die Exporte nach Russland wuchsen um 22,8% auf knapp 4Mrd.€. „Allerdings ist das noch immer weit von früheren Handelsvolumen entfernt“, sagte Ulrich Ackermann, Leiter VDMA-Außenwirtschaft. In die EU-Staaten exportierten die Maschinenbauer aus Deutschland in den ersten neun Monaten Waren für 57,8Mrd.€ (+3,3%). Rückläufig waren die Ausfuhren nach Großbritannien (-4,5% auf knapp 5,5Mrd.€) und in die Türkei (-2,3% auf 2,8Mrd.€).

Thematik:
Ausgabe:
VDMA e.V.
www.vdma.org

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Mobile Function GmbH
Bild: Mobile Function GmbH
Digitale Monteurdisposition

Digitale Monteurdisposition

Ein deutscher Spezialist für Antriebs- und Energielösungen für unterschiedliche Branchen wickelt über eine Field-Service-Management-Plattform seine Monteurdisposition und den Innendienst ab. Das digitale und mobile Tool löst analoge Prozesse und die bisherige Dokumentation auf Durchschlagspapier ab. Das Krefelder Familienunternehmen gewinnt so Transparenz und Überblick über die Abläufe und erleichtert die Aufgaben der Servicetechniker vor Ort.

Bild: Wittenstein SE
Bild: Wittenstein SE
Veränderungen in Aufsichtsrat und Vorstand bei Wittenstein

Veränderungen in Aufsichtsrat und Vorstand bei Wittenstein

Im Vorstand und Aufsichtsrat von Wittenstein gibt es Änderungen: Dr. Manfred Wittenstein, der als bisheriger Aufsichtsratsvorsitzender mit Ablauf der regulären Amtsperiode auf der Hauptversammlung aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden ist, wird das Gremium weiterhin als Ehrenvorsitzender unterstützen. Dr. Anna-Katharina Wittenstein wechselt nach gut sieben Jahren im Vorstand in den Aufsichtsrat des Unternehmens.