Leistungsangebot für Digital Enterprise Services erweitert

Mit der Übernahme von Senseye erweitert Siemens sein Portfolio mit Lösungen für die vorausschauende Instandhaltung – Predictive Maintenance – und Asset Intelligence. Das weltweit tätige Unternehmen im Bereich industrieller Analysesoftware hat seinen Sitz in Southampton, Großbritannien. Senseye ist ein führender Anbieter von ergebnisorientierten Predictive Maintenance-Systemen für Fertigungs- und Industrieunternehmen. Mit den Lösungen lassen sich nach Angaben des Anbieters ungeplante Maschinenstillstände um bis zu 50 Prozent reduzieren und die Produktivität der Instandhaltungsteams um bis zu 30 Prozent steigern.

Darüber hinaus trägt die Anwendung der Senseye-Lösungen für Predictive Maintenance und Asset Intelligence zu einer erhöhten Anlagenlebensdauer bei und hilft die Nachhaltigkeitskennzahlen zu erreichen und zu verbessern. Seit dem 1. Juni 2022 ist Senseye eine 100-prozentige Tochter von Siemens holdings plc in Großbritannien. Das Unternehmen ist organisatorisch Siemens Digital Industries zugeordnet und gehört zur Business Unit Customer Services.

Das könnte Sie auch Interessieren