Initiatoren/Aktorenklemmen für klare Signale

Initiatoren/Aktorenklemmen für klare Signale

Mit einem Platzbedarf von nur 3,5mm pro angeschlossenem Sensor bieten die neuen Topjob-S-Initiatoren/Aktorenklemmen der Serie 2000 von Wago eine gute Möglichkeit, viele Sensoren auf kleinem Raum anzuschließen. Die Klemmen eignen sich für die in diesen Anwendungen üblichen Leiterquerschnitte von 0,34 bis zu 0,75mm² und sind für den Einsatz in kleinen Klemmenkästen der dezentralen Peripherie ebenso passend, wie für den zentralen Aufbau im Schaltschrank. Die neuen Klemmen werden unterteilt in Potentialebenen und eine Signalebene. Die Potentialebenen dienen der Stromversorgung und gegebenenfalls Erdung der Sensoren; die Signalebene führt Schaltsignale von Sensoren bzw. zu den Aktoren weiter. Eine besondere Eigenschaft der neuen Initiatoren/Aktorenklemmen resultiert aus dem 7mm breiten Klemmengehäuse, in dem jeweils zwei Anschlüsse untergebracht sind. Dieses beherbergt in den Potentialebenen Stromschienen mit jeweils zwei verbundenen Klemmstellen. Da somit auch die Brückerschächte miteinander gekoppelt sind, ist es möglich, mit Hilfe von Standardkammbrückern gerader Polzahlen das Plus- bzw. Minuspotential ohne Begrenzung in der Polzahl zu vervielfältigen. Der Einsatz der Kammbrücker in verschiedenen Farbvarianten erleichtert dabei die Zuordnung der Potentiale. In der Signalebene sind die Stromschienen für die Signaldurchführung elektrisch getrennt voneinander angeordnet.

WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG
www.wago.com

Das könnte Sie auch Interessieren