Fernsteuerung und -überwachung von Automatisierungssystemen

Fernsteuerung und -überwachung von Automatisierungssystemen

RS Components hat die neue Groov-Box-Industrial-Appliance in sein Programm aufgenommen. Damit können Instandhalter, Automatisierungs- und Prozesstechniker nahezu alle Automatisierungssysteme und -ausrüstungen über Devices wie Smartphones, Tablets oder Smart TVs überwachen und steuern. Das System Groov wurde von Opto 22 entwickelt und bietet eine webbasierte Lösung zum Aufbau und Anzeigen von Bedienerschnittstellen ohne die Notwendigkeit von Programmierung oder Codierung. Anwender können auf Systemdaten zugreifen und Benachrichtigungen in Echtzeit empfangen, die auf konfigurierbaren Ereignissen basieren. Das System verfügt über einen hohen Sicherheitsstandard, da alle Kommunikationen über HTTPS verschlüsselt sind und alle Verbindungen mit Usernamen und Passwort authentifiziert werden müssen.

RS Components GmbH
www.rsonline.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Mobile Function GmbH
Bild: Mobile Function GmbH
Digitale Monteurdisposition

Digitale Monteurdisposition

Ein deutscher Spezialist für Antriebs- und Energielösungen für unterschiedliche Branchen wickelt über eine Field-Service-Management-Plattform seine Monteurdisposition und den Innendienst ab. Das digitale und mobile Tool löst analoge Prozesse und die bisherige Dokumentation auf Durchschlagspapier ab. Das Krefelder Familienunternehmen gewinnt so Transparenz und Überblick über die Abläufe und erleichtert die Aufgaben der Servicetechniker vor Ort.

Bild: Wittenstein SE
Bild: Wittenstein SE
Veränderungen in Aufsichtsrat und Vorstand bei Wittenstein

Veränderungen in Aufsichtsrat und Vorstand bei Wittenstein

Im Vorstand und Aufsichtsrat von Wittenstein gibt es Änderungen: Dr. Manfred Wittenstein, der als bisheriger Aufsichtsratsvorsitzender mit Ablauf der regulären Amtsperiode auf der Hauptversammlung aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden ist, wird das Gremium weiterhin als Ehrenvorsitzender unterstützen. Dr. Anna-Katharina Wittenstein wechselt nach gut sieben Jahren im Vorstand in den Aufsichtsrat des Unternehmens.