Einfacher Symbol-Import aus dem TIA-Portal

Einfacher Symbol-Import aus dem TIA-Portal

Dank der neuen Applikation dataFEED Exporter in Softings dataFEED OPC Suite (V 4.03) können Symbole aus einem Siemens-TIA-Portal-Projekt (Version 13 oder 13 SP1) direkt exportiert und anschließend in die Suite importiert werden. Die OPC-Client-Applikationen erhalten von dem integrierten OPC- bzw. OPC-UA-Server der dataFEED OPC Suite die Informationen zur symbolischen Adressierung und können dann über den symbolischen Namen auf die Datenpunkte der jeweiligen Datenbausteine zugreifen. Damit entfällt die bisher notwendige zeitaufwändige manuelle Konfiguration der Datenpunkte. Der dataFEED Exporter unterstützt Siemens-Steuerungen neueren Typs, etwa Simatic S7-1200 und -1500, aber auch ältere Steuerungstypen wie Simatic S7-300 bzw. -400. Der integrierte OPC UA-Server ermöglicht die einfache Integration bestehender und neuer Steuerungen in Industrie-4.0-Lösungen. Damit lassen sich auch Komponenten ohne OPC-UA-Unterstützung, wie z.B. Siemens S5-Steuerungen, in OPC-UA Client-Anwendungen integrieren.

Softing Industrial Automation GmbH
http://industrial.softing.com

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Eclipse Automation
Bild: Eclipse Automation
Statt in einer Stunde – 
in einer Minute umgerüstet

Statt in einer Stunde – in einer Minute umgerüstet

Wie gelingt es, eine Montagelinie neu zu konzipieren und die Stellfläche des Konzepts um ein Viertel zu reduzieren? Und wie lässt sich die Produktivität dieser hochverdichteten Anlage später erneut steigern? Die Antwort fand der kanadische Automatisierer Eclipse im linearen Transportsystem XTS von Beckhoff. Nach der zweiten Modernisierung werden auf derselben Stellfläche sogar zwei unterschiedliche Pumpentypen hergestellt.