Die Stromversorgung ins Feld verlagert

Die Stromversorgung ins Feld verlagert

Das Schaltnetzteil Emparro67 von Murrelektronik verlagert die Stromversorgung ins Feld und versorgt Gleichstromantriebe mit seiner Power-Boost-Funktion und einer integrierten Strombegrenzung. Wie das in der Praxis funktionieren kann, zeigt dieses Beispiel: Ein Kunde konzipiert ein Versorgungsnetz für die Gleichstromantriebe in einer Beschickungsanlage. Es handelt sich dabei um eine umfangreiche Anlage mit einem zentralen Schaltschrank ohne dezentrale Klemmkästen. Die verantwortlichen Elektrokonstrukteure setzen sich zum Ziel, die Stromversorgung dezentral aufzubauen, um Platz im Schaltschrank einzusparen. Im neuen Installationskonzept kommt nun das Schaltnetzteil zum Einsatz. Es erfüllt IP67 und kann in unmittelbarer Nähe zu den Gleichstromantrieben angebracht werden. Die Komponenten sind vor mechanischer Belastung geschützt, das kompakte und robuste Metallgehäuse ist voll vergossen. Schmutz, Feuchtigkeit, Schmier- und Kühlstoffe beeinträchtigen die Bauteile deshalb nicht. Weil sich die Anschlüsse für das Schaltnetzteil alle auf einer Seite befinden, kann es geschickt direkt unter der Maschine befestigt werden. Da die Wandlung der Spannung von 230VAC auf 24VDC nun erst in unmittelbarer Nähe zum Verbraucher geschieht, sind auch die Leistungsverluste sehr gering. Dadurch sind die Energiekosten niedriger als bei einem zentralisierten Versorgungskonzept. Außerdem sorgt Emparro67 für den erforderlichen Strom, um die hohen induktiven Lasten der Gleichstromantriebe zu starten. Das entscheidende Plus ist hierbei die Power-Boost-Funktion: Sie liefert für einen Zeitraum von bis zu 4s einen Nennstrom von 150%, ohne die Gefahr von Spannungseinbrüchen. Für zusätzlichen Geräteschutz sorgt dabei eine integrierte Gerätesicherung für die Strombegrenzung. Im Normalbetrieb das Schaltnetzteil dann einen konstanten Strom von ca. 9A. Das leistungsstarke Schaltnetzteil ist auf Dezentralisierung der Netzversorgung ausgelegt. Schaltschränke lassen sich kleiner gestalten und die Netzversorgung ist stets dort vor Ort, wo sie konkret benötigt wird.

Ausgabe:
Murrelektronik GmbH
www.murrelektronik.com/de

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: COSCOM Computer GmbH
Bild: COSCOM Computer GmbH
Wenn aus Daten Wissen wird

Wenn aus Daten Wissen wird

Erst wer alle wichtigen Daten seiner Fertigung im Zugriff hat, kann seine kostenintensiven Faktoren wie CNC-Maschinen und Arbeitskräfte bestmöglich organisieren, um effizient zu produzieren, seine Qualität auf hohem Niveau abzusichern und den Ausschuss zu verringern. Eine zentrale Datenplattform, beispielsweise von Coscom, hilft hierbei.