Daten-Logger für den Fernzugriff

Daten-Logger für den Fernzugriff

Der neue Stand-Alone-Datenlogger PSK RTU 50 von Phoenix Contact ist aufgrund seiner energiesparenden Ausführung für Stand-AloneFernwirk- und Fernwartlösungen der dezentralen Automatisierung geeignet. Mit einer Vielzahl an unterstützten Protokollen und ohne zusätzlichen Stromanschluss vereinfacht das Modul das Daten-Loggen. Es vereint ein SMS/GSM/GPRS-Modem und entsprechende Schnittstellen in einem kompakten Gerät und bietet eine platzsparende Möglichkeit für den Einsatz im Schaltschrank. Das Gerät kann als Daten-Logger, Gateway und Alarmmanager fungieren und unterstützt die Protokolle IEC60870-5-101, IEC60870-5-104 sowie Modbus.

Phoenix Contact GmbH & Co. KG
www.phoenixcontact.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Mobile Function GmbH
Bild: Mobile Function GmbH
Digitale Monteurdisposition

Digitale Monteurdisposition

Ein deutscher Spezialist für Antriebs- und Energielösungen für unterschiedliche Branchen wickelt über eine Field-Service-Management-Plattform seine Monteurdisposition und den Innendienst ab. Das digitale und mobile Tool löst analoge Prozesse und die bisherige Dokumentation auf Durchschlagspapier ab. Das Krefelder Familienunternehmen gewinnt so Transparenz und Überblick über die Abläufe und erleichtert die Aufgaben der Servicetechniker vor Ort.

Bild: Wittenstein SE
Bild: Wittenstein SE
Veränderungen in Aufsichtsrat und Vorstand bei Wittenstein

Veränderungen in Aufsichtsrat und Vorstand bei Wittenstein

Im Vorstand und Aufsichtsrat von Wittenstein gibt es Änderungen: Dr. Manfred Wittenstein, der als bisheriger Aufsichtsratsvorsitzender mit Ablauf der regulären Amtsperiode auf der Hauptversammlung aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden ist, wird das Gremium weiterhin als Ehrenvorsitzender unterstützen. Dr. Anna-Katharina Wittenstein wechselt nach gut sieben Jahren im Vorstand in den Aufsichtsrat des Unternehmens.