Antriebstechnik bis 315kW

Antriebstechnik bis 315kW

Auf der SPS IPC Drives in Nürnberg präsentierte KEB die neuen Leistungsbereiche. Die F6-Drives sollen Servo- und Umrichterbetrieb vereinen und umfangreiche Sicherheitsfunktionen für die Integration von Safety in die Anlagen- und Maschinenautomation bieten. 

 (Bild: KEB Automation KG)

(Bild: KEB Automation KG)

Dafür stehen zwei Ausführungen bereit: Version K steht für die hohe Integration, wohingegen die Version A Varianten von Sicherheitsmodulen und umfangreiche Echtzeit-Ethernet-Anschaltung für Ethercat, Profinet und Powerlink (ab 2019) bereit stellt. Zudem sind CAN und das zweikanalige Multi-Encoder-Interface für die Auswertung von Endat-, Hiperface-, BiSS-, SSI-, Resolver oder inkrementalen Signalen verfügbar. Das Bedien-Tool Combivis 6 unterstützt die Inbetriebnahme mit Wizards, z.B. in der Motoradaption von Sondermaschinen oder in der Feldbuskonfiguration. Spitzenströme bis 250 Prozent sind die Basis für Anwendungen mit hoher Dynamik und Überlast im Leistungsbereich bis 7,5kK.

Thematik:
Ausgabe:
KEB Automation KG
www.keb.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Eclipse Automation
Bild: Eclipse Automation
Statt in einer Stunde – 
in einer Minute umgerüstet

Statt in einer Stunde – in einer Minute umgerüstet

Wie gelingt es, eine Montagelinie neu zu konzipieren und die Stellfläche des Konzepts um ein Viertel zu reduzieren? Und wie lässt sich die Produktivität dieser hochverdichteten Anlage später erneut steigern? Die Antwort fand der kanadische Automatisierer Eclipse im linearen Transportsystem XTS von Beckhoff. Nach der zweiten Modernisierung werden auf derselben Stellfläche sogar zwei unterschiedliche Pumpentypen hergestellt.