Funktionale Sicherheit als Full Service

Bild: Pepperl+Fuchs SE

Pepperl+Fuchs bietet ab sofort ein Komplettpaket rund um das Thema funktionale Sicherheit im Maschinen- und Anlagenbau an. Dieses Paket basiert auf drei Säulen, die sämtliche Phasen des Sicherheitslebenszyklus abdecken. Dazu gehören Sicherheitskonzepte, ein Sensorikportfolio sowie Schulungen und Seminare. Pepperl+Fuchs stellt seinen Kunden für die Dauer der Entwicklung des Sicherheitskonzepts einen oder mehrere seiner zertifizierten Experten für funktionale Sicherheit zur Seite. Im beiderseitigen Austausch entsteht so ein durchdachtes und maßgeschneidertes Sicherheitskonzept, das sämtliche möglichen Schwachstellen bei der Konstruktion einer Maschine bereits im Vorhinein berücksichtigt und eliminiert – ohne kostspielige rückwirkende Anpassungen im laufenden Betrieb.

Unter Anwendung von Tools wie Sistema erhält der Kunde vom Pepperl+Fuchs Experten eine verlässliche Aussage darüber, ob die zur Risikominderung geplanten Maßnahmen und einzusetzenden Produkte den erforderlichen Performance Level erfüllen. Die Kalkulation fokussiert dabei nicht nur die Sensorik, sondern umfasst den gesamten Sicherheitskreis inklusive Steuerungen und Abschaltelementen. Hierbei gilt keine Beschränkung auf Neuentwicklungen: Auch bei einem Retrofit bestehender Maschinen, etwa bedingt durch normative Änderungen, unterstützen die Experten von Pepperl+Fuchs mit individuellen Sicherheitskonzepten. Zudem können selbst Komponenten von Drittanbietern Teil der sicheren Lösung sein.

Hierbei steht den Pepperl+Fuchs Experten auch das hauseigene Portfolio an industrieller Sensorik verschiedenster Wirkprinzipien zur Verfügung. Dieses umfasst ein großes Spektrum an Lösungen für Detektions-, Positionier- und Identifikationsaufgaben. Die Wahl kann dabei sowohl auf hochspezialisierte Safety-Sensoren wie das USi-safety (einziger sicherer Ultraschallsensor bis SIL 2/PL d) oder das safePXV (einzige Positionierlösung bis SIL 3/PL e mit einem einzigen Sensor) fallen. Gleichzeitig können Safety-Applikationen im Bedarfsfall auch unter Einhaltung bestimmter Bedingungen (bzw. mit einem passenden Sicherheitskonzept), mit an sich nicht sicheren Sensoren aus dem Portfolio gelöst werden.

Als abschließender Baustein stehen allen Interessierten zum Thema funktionale Sicherheit die Schulungen und Seminare von Pepperl+Fuchs offen: Diese können als Inhouse-Veranstaltung vor Ort beim Kunden ganz spezifisch auf das erarbeitete Sicherheitskonzept eingehen oder aber allgemeiner Natur sein. So bietet Pepperl+Fuchs sowohl Präsenz- als auch Online-Veranstaltungen zu den Themen funktionale Sicherheit im Maschinen- und Anlagenbau sowie der Prozessindustrie an. Sämtliche Schulungsformate kombinieren dabei theoretische Aspekte mit hilfreichem Praxiswissen, um einen optimalen Lernerfolg zu gewährleisten.

Das könnte Sie auch Interessieren