Personaländerungen beim Technologiekonzern

Bild: Schuler AG

Der internationale Technologiekonzern Andritz wird den Vorstandsvorsitzenden der Tochtergesellschaft Schuler, Domenico Iacovelli (Bild), in seinen Vorstand berufen. Seine Aufgaben als Schuler-CEO soll Iacovelli in Personalunion weiter wahrnehmen. Im Vorstand von Andritz übernimmt der 1976 geborene Schweizer Manager mit Wirkung zum April 2022 die Leitung des Geschäftsbereichs Metals sowie die Verantwortung für die Bereiche Group Information Technology und Group Manufacturing Management.

Domenico Iacovelli ist seit April 2018 CEO von Schuler. Vor seiner Bestellung hatte er bereits verschiedene hochrangige Management-Funktionen im Andritz-Konzern und bei Schuler selbst wahrgenommen. Schuler ist der international führende Spezialist für Umformtechnologie und gehört seit 2020 vollständig zu Andritz. Das Unternehmen bedient weltweit Kunden in der Automobilindustrie, deren Zulieferer und viele andere Bereiche der Metallverarbeitung. Der Andritz-Vorstandsvorsitzende Dr. Wolfgang Leitner wird mit Ablauf der für den 12. April 2022 geplanten Hauptversammlung des Unternehmens sein Amt nach 27-jähriger Tätigkeit als CEO beenden. Nachfolger von Dr. Leitner, der auch Aufsichtsratsvorsitzender von Schuler ist, soll Andritz-Vorstandsmitglied Dr. Joachim Schönbeck werden.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild:© 2020 Henkel AG & Co. KGaA. Alle Rechte vorbehalten
Bild:© 2020 Henkel AG & Co. KGaA. Alle Rechte vorbehalten
Software unterstützt bei Störungen mit situativen Vorschlägen in Echtzeit

Software unterstützt bei Störungen mit situativen Vorschlägen in Echtzeit

Mit datenbasierter Optimierung können hochautomatisierte Produktionsanlagen im Mehrschichtbetrieb besser verstanden und effizienter betrieben werden. Höchste Produktivität, maximale Transparenz und geringe Ausfälle sind das Ziel von Maschinenherstellern und -betreibern. Das Fraunhofer Spinoff Plus10 bietet dafür Software-Lösungen. Das Resultat sind etwa kürzere Ausfallzeiten und eine höhere OEE.