Industrial-Ethernet-Anbindung für den PC mit Multiprotokollunterstützung

Industrial-Ethernet-Anbindung für den PC
mit Multiprotokollunterstützung

Mit Ixxat INpact vereint HMS die Anybus-Technik mit dem langjährigen Ixxat-Know-How im PC-Interface-Kartenbereich. Herausgekommen ist eine leistungsfähige und preiswerte PC-Karte für PCIe- und PCIe-Mini mit Multiprotokollunterstützung für eine Vielzahl von Industrial-Ethernet-Standards sowie einer einheitlichen protokoll- und kartenübergreifenden Programmierschnittstelle. Die große Anzahl an unterschiedlichen Industrial-Ethernet-Standards erschwerte bis dato oftmals die Entwicklung von PC-basierten Mess-, Visualisierungs- und Service-Anwendungen, da für jedes Protokoll andere Schnittstellenkarten oder Programmierschnittstellen zum Einsatz kommen mussten. Der Einsatz der neuen Steckkarte eröffnet hier eine Vielzahl von neuen Möglichkeiten. Anwender können mit den Karten ihre PC-basierten Slave-Anwendungen einfach an Ethercat, Ethernet/IP, Modbus TCP, Profinet IRT/RT, Powerlink und Standard-Ethernet TCP/IP anbinden. Durch das einheitliche Treiberkonzept kann der Kunde sowohl schnell und ohne großen Programmieraufwand zwischen den Protokollen wechseln als auch von zukünftigen Protokollerweiterungen und Entwicklungen profitieren.

HMS Industrial Networks GmbH
www.anybus.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Trumpf
Bild: Trumpf
Leistung am 
laufenden Band

Leistung am laufenden Band

Sehr geringe Rüst- und Beladezeiten, bestmögliche Materialausnutzung und mehr Flexibilität bei der Entladung: Die neue Trumpf Laserblanking-Anlage verarbeitet ein kontinuierliches Blechcoil komplett automatisch bis hin zur Absortierung der fertigen Teile per Roboter. Das Projekt wurde in Rekordzeit entwickelt – auch aufgrund einer maßgeschneiderten Applikation für die Robotersteuerung auf Basis der Sinumerik One von Siemens.

Maschinenbauer erwarten Wachstum trotz steigernder Energiepreise

Maschinenbauer erwarten Wachstum trotz steigernder Energiepreise

Die Unternehmen im Maschinen- und Anlagenbau stellen sich auf spürbar härtere Wintermonate ein, können dabei aber immer noch auf Wachstum im laufenden und teilweise auch im kommenden Jahr bauen. Rund drei von vier Unternehmen erwarten im laufenden Jahr ein nominales, wenngleich vornehmlich inflationsgetriebenes Umsatzwachstum.

Bild: Sieb & Meyer AG
Bild: Sieb & Meyer AG
Ein weites Feld

Ein weites Feld

Frequenzumrichter ist nicht gleich Frequenzumrichter: Neben Standardausführungen und Modellen für mobile Applikationen stellen High-Speed-Umrichter für stationäre Applikationen eine besondere Nische dar. Genau hier positioniert sich das Unternehmen Sieb & Meyer – mit einer breiten Palette an Modellen und Ausführungen. Denn auch in diesem Bereich gilt es, auf die verschiedenen Anforderungen der jeweiligen Anwendungen einzugehen.