Wechsel an der Spitze des Aufsichtsrats bei Heidelberger Druckmaschinen

Wechsel an der Spitze des Aufsichtsrats bei Heidelberger Druckmaschinen

In der heutigen Sitzung des Aufsichtsrats hat Dr. Siegfried Jaschinski gegenüber dem Vorstand die Niederlegung seines Mandats als Aufsichtsratsmitglied und seines Amts als Vorsitzender des Aufsichtsrats der Heidelberger Druckmaschinen AG, jeweils mit Wirkung zum 30. November 2019 und damit vor Ablauf seiner Amtszeit, erklärt.

Bild: Heidelberger Druckmaschinen AG

Neues Mitglied und Vorsitzender des Aufsichtsrats soll Dr. Martin Sonnenschein (Bild), Partner und Geschäftsführer der Unternehmensberatung A.T. Kearney, werden. Der Aufsichtsrat hat unter der Bedingung, dass Sonnenschein durch gerichtliche Bestellung in den Aufsichtsrat eintritt, Sonnenschein mit Wirkung zum 1. Dezember 2019, frühestens jedoch mit Wirkung zum Zeitpunkt seines Eintritts in den Aufsichtsrat, ohne Gegenstimme zum Vorsitzenden des Aufsichtsrats gewählt.

Martin Sonnenschein ist Partner und Geschäftsführer der Unternehmensberatung A.T. Kearney. Vor seinem Wechsel zu A.T. Kearney war er in Geschäftsführungspositionen bei Daimler-Benz InterServices, E-Plus Mobilfunk und ThyssenKrupp tätig.

Thematik: News
| News
Ausgabe:
Heidelberger Druckmaschinen AG
www.heidelberg.com

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Eclipse Automation
Bild: Eclipse Automation
Statt in einer Stunde – 
in einer Minute umgerüstet

Statt in einer Stunde – in einer Minute umgerüstet

Wie gelingt es, eine Montagelinie neu zu konzipieren und die Stellfläche des Konzepts um ein Viertel zu reduzieren? Und wie lässt sich die Produktivität dieser hochverdichteten Anlage später erneut steigern? Die Antwort fand der kanadische Automatisierer Eclipse im linearen Transportsystem XTS von Beckhoff. Nach der zweiten Modernisierung werden auf derselben Stellfläche sogar zwei unterschiedliche Pumpentypen hergestellt.