Schneidkeramik für den Einsatz auf Schleuderguß

Bild: CeramTecAG

CeramTec hat einen neuen Schneidstoff für die Hochleistungszerspanung von Gußeisenwerkstoffen entwickelt. Der neue Schneidstoff AKT 180 ist eine mit Zirkonoxid verstärkte Oxidkeramik. Diese gelten in der Zerspanungstechnik als die klassischen keramischen Schneidstoffe und werden besonders häufig beim Drehen, Schruppen und Schlichten bei Werkstücken aus Gußeisen eingesetzt. Mit verbesserten Eigenschaften sorgt der Schneidstoff für einen stabilen Zerspanprozess bei hoher Ausbringung und Sicherheit. Die Keramiksorte AKT 180 sorgt durch die Komposition von Oxidkeramik mit weiteren keramischen Bestandsteilen und der Verstärkung mit Zirkoniumoxid für eine sehr gute Verschleißfestigkeit. Die Schneidstoffmatrix weist dabei eine erhöhte Zähigkeit auf, wobei die Warmfestigkeit auf hohem Niveau erhalten bleibt. Die Matrixverstärkung, die vor über 30 Jahren von CeramTec entwickelt wurde, ermöglicht es, mit dem Schneidstoff AKT 180 bei gesteigerter Prozesssicherheit sehr hohe Schnittwerte zu fahren.

Das könnte Sie auch Interessieren