Top10-Exportabnehmer der deutschen Elektroindustrie 2021

Bild: Destatis und ZVEI-eigene Berechnungen

China war auch 2021 wieder der größte Exportabnehmer der deutschen Elektroindustrie. Mit 25,1Mrd.€ lagen die Lieferungen in das Land inzwischen um sechs Milliarden Euro höher als die Ausfuhren in die zweitplatzierten USA (+10,2% auf 19,1Mrd.€). Auf den Rängen drei bis fünf folgten Frankreich (+14,2%), die Niederlande (+19,2%) und Polen (+4,7%). Die zweite Hälfte der Top10-Abnehmerliste wurde von Italien angeführt. Dorthin stiegen die Elektroexporte 2021 um ein Fünftel (+20,8%) auf 11Mrd.€. Dahinter lagen Tschechien (+13,5%), Österreich (+13,3%) und Großbritannien (+13,2%). Die Schweiz (+7,2%) blieb an zehnter Stelle. In Summe nahmen die Top10-Länder letztes Jahr Exporte von 128Mrd.€ auf und damit fast drei Fünftel der Auslandslieferungen der Branche insgesamt.

Das könnte Sie auch Interessieren