Deutsche Elektroexporte in Schwellenländer im Februar 2022

Bild: Destatis und ZVEI-eigene Berechnungen

Die deutsche Elektroindustrie hat ihre Ausfuhren in die Schwellenländer im Februar dieses Jahres um 3,6% gegenüber Vorjahr auf 6,4Mrd.€ erhöht. Die Exporte nach Russland stiegen in diesem Monat sogar noch um 11,7% auf 287Mio.€, wohingegen die Lieferungen in die Ukraine um 10,6% auf 41Mio.€ nachgaben. Darüber hinaus erfuhren insbesondere die Branchenlieferungen nach Indien (+24,2% auf 209Mio.€), Thailand (+11,4% auf 92Mio.€), Brasilien (+10,9% auf 114Mio.€), Rumänien (+9,5% auf 372Mio.€) und Südafrika (+7,6% auf 109Mio.€) kräftige Zuwächse. Auch die Exporte nach China (+3,3% auf 2Mrd.€) und Ungarn (+2,3% auf 621Mio.€) rangierten über dem Vorjahreswert. Die Ausfuhren nach Mexiko (-0,4% auf 199Mio.€), Malaysia (-4,5% auf 177Mio.€), Polen (-5,5% auf 857Mio.€) und in die Türkei (-9,6% auf 246Mio.€) reduzierten sich hingegen im Februar.

Das könnte Sie auch Interessieren