Erweiterung des Controller-Portfolios

Bild: Siemens AG

Die Simatic Controller T-CPUs 1518T-4 PN/DP und 1518TF-4 PN/DP sind als Lösung für anspruchsvolle Motion-Control-Anwendungen mit hohen Anforderungen an Performance, Achsmengengerüste und Zykluszeiten konzipiert. Das prädestiniert sie für den Einsatz im Pharma-Bereich oder in Maschinen zur Herstellung von Komponenten für die E-Mobility. Aufgrund integrierter I/Os und leistungsfähiger Kommunikationsschnittstellen sollen die kompakten und kostenorientierten Drive Controller die Realisierung anspruchsvoller Maschinenkonzepte ermöglichen, z.B. in Maschinen der Lebensmittel- oder Verpackungsindustrie. Die CPUs 1504D TF und 1507D TF bieten nun auch Simulationsfunktionen mit Simatic S7-PLCSIM Advanced. Über einen realistischen Funktionstest des Anwenderprogramms sollen sich Fehler frühzeitig erkennen und die Funktionalität validieren lassen und somit für eine verkürzte Inbetriebnahme und schnellere Time-to-Market-Zeiten sorgen. Mit der Funktion Getriebe- oder Kurvenscheibengleichlauf für die T-CPU lassen sich mehrere Achsen parallel ansteuern.

Das könnte Sie auch Interessieren