Trumpf baut neues Bildungszentrum

Bild: TRUMPF GmbH + Co. KG

Trumpf baut an seinem Firmensitz in Ditzingen ein neues Bildungszentrum. Das dreistöckige Gebäude entsteht auf den Flächen des alten Schulungszentrums und wird Platz für die steigende Anzahl an Auszubildenden und dual Studierenden bieten. Das neue Zentrum soll eine Veranstaltungsfläche für bis zu 400 Personen und eine digital vernetzte Produktion beherbergen. Es wird zudem mit Seminarräumen, Werkstätten sowie Kreativ- und Kollaborationsbereichen ausgestattet sein. Insgesamt investiert das Unternehmen rund 14,5Mio.€. Im Frühjahr 2023 soll die neue Lernfabrik den Betrieb aufnehmen. „Das neue Bildungszentrum wird eine der modernsten Lehr- und Lernumgebungen in der Region sein“, sagt Oliver Maassen, Personalgeschäftsführer von Trumpf. Das Unternehmen will seine Ausbildungszahlen in den nächsten drei Jahren von 180 auf über 300 erhöhen.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: F.EE GmbH
Bild: F.EE GmbH
Mit Highspeed 
zum digitalen Zwilling

Mit Highspeed zum digitalen Zwilling

Viele Fimen sind vom Nutzen paralleler Engineering-Workflows überzeugt, warten aber aufgrund des Implementierungsaufwandes noch mit der Umstellung auf die virtuelle Inbetriebnahme. Dabei beschleunigen Maßnahmen wie die Integration von Bestandsdaten und Schnittstellen-gestützte Automatisierung die Modellerstellung deutlich.