Bonfiglioli knackt die Umsatzmarke von 1Mrd.€

Bild: TeDo Verlag GmbH

Bonfiglioli hat sich trotz Pandemie und anderer weltwirtschaftlicher Herausforderungen positiv entwickelt. Dies verkündete Sonia Bonfiglioli (Bild), Präsidentin des italienischen Antriebsspezialisten, in der vergangenen Woche im Rahmen einer Fachpresseveranstaltung in der neuen Firmenzentrale Evo bei Bologna. „Die Basis dafür waren zwei Gründe: die Fokussierung auf klare strategische Eckpfeiler und eine hoch motivierte Belegschaft“, so die Tochter des Unternehmensgründers. Im Jahr 2021 überschritt Bonfiglioli die Umsatzmarke von 1Mrd.€. Das sind +16% gegenüber dem Vorjahr. Grund für das gute Ergebnis war vor allem eine starke Erholung im Baugewerbe, in der Landwirtschaft, im Materialtransport und in vielen Industriemaschinensektoren. Zu Beginn des Geschäftsjahres 2022 sahen die Aussichten für weiteres Wachstum zunächst sehr gut aus. Die Auswirkungen der Pandemie auf die Märkte schienen unter Kontrolle zu sein. Durch den Ukraine-Krieg und seine Folgen habe die Unsicherheit jedoch so stark zugenommen, dass Prognosen für 2022 nicht gegeben werden können. Bonfiglioli strebt aber weiteres Wachstum an. Die strategischen Prioritäten sind u.a. die besondere Konzentration auf E-Mobilität, Robotik, Recycling und grüne Technologien.

Bonfiglioli Deutschland GmbH

Das könnte Sie auch Interessieren