Flexibler Rundtisch für schwere Bauteile

Bild: Sauter Feinmechanik GmbH

Der Systemanbieter für Werkzeugmaschinen Sauter Feinmechanik aus Metzingen erweitert sein Angebot an Werkstückträgersystemen. Die neue Rundtischbaureihe RT Mill mit Schneckengetriebe erfüllt die hohen Anforderungen, die hinsichtlich der hochgenauen Positionierung großer Massen gestellt werden, zum Beispiel in Bearbeitungszentren für die Schwerzerspanung oder in Bohrwerken. Die Baden-Württemberger bieten die Rundtische in einer Standardbaugröße mit unterschiedlichen Konfigurationen an und gestatten so eine flexible Auslegung der Drehachse auf den Werkzeugmaschinen. Die Rundtische sind für die Positionierung von Werkstücken mit einem Durchmesser von 800 bis 2.500mm und einem Maximalgewicht von bis zu 40t ausgelegt. Das Besondere: Innerhalb einer Baugröße sind verschiedene Lagerarten für hohe Tonnagen oder hochgenaue Anwendungen erhältlich. Dabei bleibt der Bauraum identisch. Das Ergebnis: Maschinenhersteller sind bei der Auslegung der Drehachse auf der Werkzeugmaschine wesentlich flexibler und können ihren Kunden

Sauter Feinmechanik GmbH

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Mobile Function GmbH
Bild: Mobile Function GmbH
Digitale Monteurdisposition

Digitale Monteurdisposition

Ein deutscher Spezialist für Antriebs- und Energielösungen für unterschiedliche Branchen wickelt über eine Field-Service-Management-Plattform seine Monteurdisposition und den Innendienst ab. Das digitale und mobile Tool löst analoge Prozesse und die bisherige Dokumentation auf Durchschlagspapier ab. Das Krefelder Familienunternehmen gewinnt so Transparenz und Überblick über die Abläufe und erleichtert die Aufgaben der Servicetechniker vor Ort.

Bild: Wittenstein SE
Bild: Wittenstein SE
Veränderungen in Aufsichtsrat und Vorstand bei Wittenstein

Veränderungen in Aufsichtsrat und Vorstand bei Wittenstein

Im Vorstand und Aufsichtsrat von Wittenstein gibt es Änderungen: Dr. Manfred Wittenstein, der als bisheriger Aufsichtsratsvorsitzender mit Ablauf der regulären Amtsperiode auf der Hauptversammlung aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden ist, wird das Gremium weiterhin als Ehrenvorsitzender unterstützen. Dr. Anna-Katharina Wittenstein wechselt nach gut sieben Jahren im Vorstand in den Aufsichtsrat des Unternehmens.