35% der Maschinenbauer verfolgen grüne Strategie

Bild: Staufen AG

Laut der aktuellen Studie Green Transformation im Maschinen- und Anlagenbau von Staufen haben 35% der deutschen Maschinen- und Anlagenbauer eine grüne Strategie, die auch zielstrebig verfolgt wird. In der Automobilindustrie liegt diese Quote allerdings bereits bei 46%. Befragt wurden mehr als 150 Unternehmen aus dem deutschen Maschinen- und Anlagenbau.

„Rund jeder zweite Maschinen- und Anlagenbauer will nach eigenen Angaben sogar schon bis 2030 klimaneutral arbeiten“, sagt Dr. Björn Falk, Branchenmanager Maschinenbau bei Staufen. Zwar existiert auch im mittelständisch geprägten Maschinenbau eine ganze Reihe erfolgreicher Vorreiter. Der Fahrplan Richtung Nachhaltigkeit ist aber vielerorts noch nicht fertig ausgearbeitet. So haben von den in der Studie befragten Unternehmen nur 35% eine grüne Strategie, die sie auch zielstrebig verfolgen. 13% setzen ihre grüne Strategie hingegen nicht konsequent um, während 33% noch in der Entwicklungsphase sind. 19% räumen ein, ihr Vorgehen Richtung Nachhaltigkeit bislang nicht weiter geplant zu haben.

Doch der Druck auf den Maschinen- und Anlagenbau, Nachhaltigkeitsziele zu definieren und dann auch zu erreichen, wächst. 71% der befragten Unternehmen nennen die gesellschaftliche Verantwortung als Haupttreiber für den grünen Wandel. Gleich dahinter folgen die Faktoren Gesetze, Regularien und politischer Druck (64%) sowie Marktchancen und Wettbewerbsvorteile (60%).

STAUFEN.AG Beratung.Akademie.Beteiligung

Das könnte Sie auch Interessieren