FH Münster erweitert Studiengang International Engineering

Mit Electrical Engineering und Energy Engineering öffnet sich das Studiengangsprogramm International Engineering an der FH Münster zwei neuen Fachrichtungen. Das Foto ist vor der Corona-Pandemie entstanden.
Mit Electrical Engineering und Energy Engineering öffnet sich das Studiengangsprogramm International Engineering an der FH Münster zwei neuen Fachrichtungen. Das Foto ist vor der Corona-Pandemie entstanden.Bild: FH Münster/Christian Trick

Im Wintersemester 2021/22 ist auf dem Steinfurter Campus der FH Münster das Studiengangsprogramm International Engineering gestartet. Der neue Studiengang bietet die Möglichkeit, in sieben Semestern das Ingenieurhandwerkszeug im Maschinenbau und in der Umwelttechnik zu lernen und dabei einen Doppelabschluss an der FH Münster und einer Partnerhochschule im Ausland zu erlangen. Zum diesjährigen Wintersemester will die Hochschule nun das Programm erweitern. Mit Electrical Engineering und Energy Engineering öffnet es sich auch für Studieninteressierte der Elektro- und Energietechnik.

Das Angebot richtet sich sowohl an internationale als auch an deutsche Studierende. Die Einschreibung ist ab sofort möglich.

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Bild: Universal Robots A/S
Bild: Universal Robots A/S
Automatische 
Verschleißmessung

Automatische Verschleißmessung

Auch in Lehr- und Forschungseinrichtungen gewinnen Automatisierungstechnologien zunehmend an Bedeutung. Für das IfW Stuttgart hängt das Zeitalter der
Industrie 4.0 eng mit Lösungen aus den Bereichen
Robotik und Messtechnik zusammen. Cobots kombiniert mit einem 3D-Messsensor von Bruker Alicona
sorgen dafür, dass die Verschleißmessung automatisch und ohne Umspannen des Werkzeugs erfolgen kann.

Bild: Optalio GmbH
Bild: Optalio GmbH
Leistung ankurbeln

Leistung ankurbeln

Obwohl Ingenieure Maschinen und Anlagen kontinuierlich verbessern, bleibt ihnen das komplette Potenzial im laufenden Betrieb häufig verborgen. Daten- und KI-getriebene Analysen können hier Licht ins Dunkel bringen – und eine Vielzahl an positiven Effekten bewirken, wie die Performance von Maschinen verbessern oder neue Erkenntnisse über Produktionsprozesse gewinnen, wie die Lösung von Optalio zeigt.

Anzeige

Anzeige

Anzeige