Lizenz-Bibliothek mit Profilgenerator in Echtzeit

Lizenz-Bibliothek mit
Profilgenerator in Echtzeit

Zub bietet die Zub-Motion-Control-Library in Lizenz unabhängig von den eigenen Steuerungen an und stellt damit wichtige Werkzeuge für individuelle Antriebslösungen als komplette Funktionsbefehle zur Verfügung. Die Standardbibliothek lässt sich beliebig erweitern.

 (Bild: zub machine control AG)

(Bild: zub machine control AG)

Bei den optionalen Zusatzpaketen handelt es sich u.a. um Software für Kurvenscheiben, Synchronisation und Positionierung, ruckbegrenzte Bewegungen, ein PathEditor und ein Oszilloskop. Erster Einsatzort der Bibliothek sind Beckhoff-Steuergeräte. Dabei ist die Library besonders für Motion-Control-Aufgaben geeignet. Sie stellt Software-Funktionen zur Verfügung, damit Antriebe exakt die Bewegungsprofile ausführen, die der Anwender benötigt. Möglich macht das ein Profilgenerator, der als eigener Task in Echtzeit im Hintergrund läuft. Für Firmen, die auf eigener oder Standard-Hardware Software entwickeln, eignet sich die Library ebenfalls. Wenn die Zeit oder Erfahrung für aufwendige Motion-Control-Befehle fehlt, erzielen sie mit der Lizenz für die Library Zeitersparnis, gehen mit der Lernkurve um und erreichen so schnelle Ergebnisse. Die industrieerprobte Software ermöglicht das mithilfe umfangreicher und flexibler Funktionen sowie einer unabhängigen Programmiersprache.

Thematik: Elektronik
Ausgabe:
zub machine control AG
www.zub.ch

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Wittenstein SE
Bild: Wittenstein SE
Veränderungen in Aufsichtsrat und Vorstand bei Wittenstein

Veränderungen in Aufsichtsrat und Vorstand bei Wittenstein

Im Vorstand und Aufsichtsrat von Wittenstein gibt es Änderungen: Dr. Manfred Wittenstein, der als bisheriger Aufsichtsratsvorsitzender mit Ablauf der regulären Amtsperiode auf der Hauptversammlung aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden ist, wird das Gremium weiterhin als Ehrenvorsitzender unterstützen. Dr. Anna-Katharina Wittenstein wechselt nach gut sieben Jahren im Vorstand in den Aufsichtsrat des Unternehmens.