Sachte Bewegungen mit wartungsfreien Rotationsdämpfern

Bild: norelem Normelemente KG

Neu im Sortiment von Norelem sind Rotationsdämpfer: Die wartungsfreien und einbaufertigen Maschinenelemente helfen dabei, rotierende oder lineare Bewegungen kontrolliert abzubremsen und zu dämpfen. Der Außenkörper der Rotationsdämpfer von Norelem besteht aus verzinktem Stahl, der Aufnahmeschaft ist aus Kunststoff gefertigt.

Die Normteile sind in zwei verschiedenen Formen erhältlich: Bei Form A ist der Aufnahmeschaft rund, es kann zwischen einer rechtsdrehenden oder linksdrehenden Dämpfung gewählt werden. Bei Form B ist der Aufnahmeschaft rechteckig, der Rotationsdämpfer bremst die Bewegung in beide Richtungen. Wenn bei einer einseitigen Dämpfung zwei Rotationsdämpfer zum Einsatz kommen sollen, muss sowohl ein linksdrehendes als auch ein rechtsdrehendes Modell eingebaut werden. Wenn zwei gleichdrehende Ausführungen eingebaut werden, hat man den Effekt eines beidseitigen Dämpfers.

Die Rotationsdämpfer sind in zwei verschiedenen Größen und mit Drehmomenten von 1Nm bis 8Nm verfügbar. Die maximale Drehzahl beträgt 50U/min. Die maximale Zyklenrate liegt bei 12/min, wobei eine Zyklenrate jeweils einer 360°-Drehung nach links und rechts entspricht.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild:© 2020 Henkel AG & Co. KGaA. Alle Rechte vorbehalten
Bild:© 2020 Henkel AG & Co. KGaA. Alle Rechte vorbehalten
Software unterstützt bei Störungen mit situativen Vorschlägen in Echtzeit

Software unterstützt bei Störungen mit situativen Vorschlägen in Echtzeit

Mit datenbasierter Optimierung können hochautomatisierte Produktionsanlagen im Mehrschichtbetrieb besser verstanden und effizienter betrieben werden. Höchste Produktivität, maximale Transparenz und geringe Ausfälle sind das Ziel von Maschinenherstellern und -betreibern. Das Fraunhofer Spinoff Plus10 bietet dafür Software-Lösungen. Das Resultat sind etwa kürzere Ausfallzeiten und eine höhere OEE.