Ingenieure an die Schalthebel

Ingenieure an die Schalthebel

Der Autor Gerfried Zeichen schlägt in seinem Werk die Brücke zwischen Ingenieurswissen und technischer Methodik in Geschäftsprozessen. Sein Ziel ist es dabei, die Führungspotenziale komplexitätsgeschulter Ingenieure zu mobilisieren, aber auch, ein Ende mit den herrschenden Vorurteilen gegenüber Ingenieuren zu machen, aufgrund derer sie bisher in Top-Positionen weniger vertreten sind. Im ersten Kapitel geht es um die besonderen Herausforderungen und Veränderungen der Arbeitswelt, die Ingenieure als Komplexkönner mit Führungsqualität erfordern. Das zweite Kapitel gibt konkrete Praxisfälle wieder, in denen Ingenieure die unternehmerische Führung im Spannungsfeld größerer Zielkonflikte inne hatten, inklusive abschließender Analyse. Kapitel drei und vier beschäftigen sich wieder allgemeiner mit der Methodenbesprechung und der Diskussion der nichttechnischen Führungskriterien, wenden sich also ebenfalls an Führungspersönlichkeiten ohne technische Basisausbildung. Mit einer abschließenden Liste von Publikationen lädt der Autor dazu ein, sich näher mit dem Wandel der Arbeitswelt von Ingenieuren zu beschäftigen.

Linde Verlag Wien Ges.m.b.H.
www.lindeverlag.at

Das könnte Sie auch Interessieren