Automatische Ausrichtung in der virtuellen Maschine
Bild: Open Mind Technologies AG

Open Mind präsentiert auf der EMO 2021 in Mailand die aktuelle Version 2021.2 der CAD/CAM-Suite Hypermill. Zudem bieten die Softwarespezialisten einen ersten Ausblick auf Version 2022.1 und zeigen Zukunftsweisendes: Das Hypermill Virtual Machining Center erstellt Simulationen auf Basis echter NC-Daten, schafft ein genaues virtuelles Abbild der Maschinenrealität und ist damit Ausgangspunkt für fortschrittliche Prozessoptimierung sowie Automation. Als anschauliches Beispiel für die neuen Möglichkeiten der Interaktion zwischen CAM und Maschine geht Open Mind auf die Funktion Hypermill Best Fit ein. Mit dieser ‚revolutioniert‘ der CAM-Entwickler die Arbeitsvorbereitung in der Zerspanung – insbesondere bei der Nachbearbeitung 3D-gedruckter, geschweißter oder gegossener Teile. Statt das Rohteil in der Aufspannung passend zum NC-Programm manuell ausrichten zu müssen, richtet Hypermill jetzt das NC-Programm automatisch auf die Bauteilposition aus. Diese Funktion reizt die Möglichkeiten der virtuellen Maschine im CAM-Programm und in der Kommunikation mit einem 3D-messfähigen 5-Achs-Bearbeitungszentrum aus, um den Unsicherheitsfaktor der manuellen Ausrichtung zu eliminieren. In der neuen Version wird zudem das Modul Optimizer erweitert. Für Maschinen mit Dreh und Schwenkachse im Tisch werden die im Optimizer automatisch erzeugten Verbindungsbewegungen speziell für die jeweilige Kinematik optimiert. Auch für das Modul Connected Machining gibt es Einblicke in kommende Neuerungen, etwa der bidirektionale Datenaustausch mit der Maschinensteuerung. Blickfang am Messestand ist ein detailreicher Panther aus Aluminium. Dieses außergewöhnliche Ausstellungsstück ist das Ergebnis einer Kooperation mit den Werkzeugspanntechnikexperten von Haimer, die Sponsor des DEL-Eishockey-Teams Augsburger Panther sind.

www.openmind-tech.com

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Eaton Industries GmbH
Bild: Eaton Industries GmbH
Fertigbeton à la Carte

Fertigbeton à la Carte

Die Getec Servicegesellschaft realisiert einen Drive-in für kleine Mengen Frischbeton für Selbstabholer. Die Anlage funktioniert automatisiert und liefert verschiedene Betonmischungen in gleichbleibend hoher Qualität. Kern des Systems ist das Kombigerät XV300 mit integrierter SPS-Funktion und Touchdisplay.