Modulares Paletten-Handling für zwei Maschinen

Bild: DMG Mori Global Marketing GmbH

DMG Mori hat auf der diesjährigen AMB das Paletten-Handling PH Cell Twin vorgestellt. Die Lösung ist darauf ausgelegt, zwei Bearbeitungszentren flexibel zu automatisieren. Sie bietet je nach Auslegung des Speichers Platz für bis zu 30 Paletten. Das System ist mit diversen Modellen der DMU-MonoBlock-, DMU-H-MonoBlock- und DMU-eVo-Baureihen sowie mit der DMU-50- und der CMX-U-Serie kompatibel. Sowohl das Paletten-Handling selbst als auch die zweite Maschine sind nachrüstbar. Das PH Cell Twin lässt sich mit bis zu 30 Paletten der Größe 320x320mm bestücken. Bei größeren Paletten mit 400x400mm oder 500x500mm sind es 24 und 18 Palettenplätze. Auch unterschiedliche Größen lassen sich in dem System kombinieren. Die Paletten sind zweireihig angeordnet. Die maximale Werkstückgröße beträgt im Durchmesser 500x500mm bei einem Werkstückgewicht von 300kg inklusive der Palette. Über den separaten, optional drehbaren Rüstplatz lassen sich die Paletten ergonomisch und hauptzeitparallel rüsten.

DMG MORI Global Marketing GmbH
http://de.dmgmori.com

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Trumpf
Bild: Trumpf
Leistung am 
laufenden Band

Leistung am laufenden Band

Sehr geringe Rüst- und Beladezeiten, bestmögliche Materialausnutzung und mehr Flexibilität bei der Entladung: Die neue Trumpf Laserblanking-Anlage verarbeitet ein kontinuierliches Blechcoil komplett automatisch bis hin zur Absortierung der fertigen Teile per Roboter. Das Projekt wurde in Rekordzeit entwickelt – auch aufgrund einer maßgeschneiderten Applikation für die Robotersteuerung auf Basis der Sinumerik One von Siemens.

Maschinenbauer erwarten Wachstum trotz steigernder Energiepreise

Maschinenbauer erwarten Wachstum trotz steigernder Energiepreise

Die Unternehmen im Maschinen- und Anlagenbau stellen sich auf spürbar härtere Wintermonate ein, können dabei aber immer noch auf Wachstum im laufenden und teilweise auch im kommenden Jahr bauen. Rund drei von vier Unternehmen erwarten im laufenden Jahr ein nominales, wenngleich vornehmlich inflationsgetriebenes Umsatzwachstum.

Bild: Sieb & Meyer AG
Bild: Sieb & Meyer AG
Ein weites Feld

Ein weites Feld

Frequenzumrichter ist nicht gleich Frequenzumrichter: Neben Standardausführungen und Modellen für mobile Applikationen stellen High-Speed-Umrichter für stationäre Applikationen eine besondere Nische dar. Genau hier positioniert sich das Unternehmen Sieb & Meyer – mit einer breiten Palette an Modellen und Ausführungen. Denn auch in diesem Bereich gilt es, auf die verschiedenen Anforderungen der jeweiligen Anwendungen einzugehen.