SmartFactory-EU gegründet

SmartFactory-EU gegründet

Brainport Industries (Niederlande), Flanders Make (Belgien) und die SmartFactory-KL haben die Vereinigung SmartFactory-EU gegründet. Die Leitung der Initiative, die ihren Sitz in Kaiserslautern haben soll, übernimmt Prof.

Gründungsgeschäftsführer Prof. Detlef Zühlke (r.) mit John Blankendaal (m.), Geschäftsführer von Brainport, und Dirk Torfs (l.), Generaldirektor von Flanders Make (Bild: Deutsch-Niederländische Handelskammer)

Dr. Detlef Zühlke, der als Vorstandsvorsitzender der SmartFactory-KL tätig war. Die EU hatte bereits 2017 den Wunsch geäußert, die unterschiedlichen Aktivitäten der Mitgliedsstaaten im Bereich digitalisierte Produktion und Forschung unter einem Dach zu vereinen. „Alle europäischen Betreiber von vergleichbaren Forschungs- und Demonstrationszentren rund um Industrie 4.0 sind eingeladen, als Mitglieder unserem Anliegen und damit der europäischen Volkswirtschaft eine starke Stimme zu verleihen“, sagte Zühlke.

Thematik: News
Ausgabe:
Technologie-Initiative SmartFactoryKL e.V.
www.smartfactory-kl.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Mobile Function GmbH
Bild: Mobile Function GmbH
Digitale Monteurdisposition

Digitale Monteurdisposition

Ein deutscher Spezialist für Antriebs- und Energielösungen für unterschiedliche Branchen wickelt über eine Field-Service-Management-Plattform seine Monteurdisposition und den Innendienst ab. Das digitale und mobile Tool löst analoge Prozesse und die bisherige Dokumentation auf Durchschlagspapier ab. Das Krefelder Familienunternehmen gewinnt so Transparenz und Überblick über die Abläufe und erleichtert die Aufgaben der Servicetechniker vor Ort.

Bild: Wittenstein SE
Bild: Wittenstein SE
Veränderungen in Aufsichtsrat und Vorstand bei Wittenstein

Veränderungen in Aufsichtsrat und Vorstand bei Wittenstein

Im Vorstand und Aufsichtsrat von Wittenstein gibt es Änderungen: Dr. Manfred Wittenstein, der als bisheriger Aufsichtsratsvorsitzender mit Ablauf der regulären Amtsperiode auf der Hauptversammlung aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden ist, wird das Gremium weiterhin als Ehrenvorsitzender unterstützen. Dr. Anna-Katharina Wittenstein wechselt nach gut sieben Jahren im Vorstand in den Aufsichtsrat des Unternehmens.