Nachwuchspreis Digitalisierung im Maschinenbau ausgeschrieben

Nachwuchspreis Digitalisierung im Maschinenbau ausgeschrieben

Bereits zum dritten Mal loben der VDMA-Fachverband Software und Digitalisierung sowie die VDMA-Initiative ‚Maschinenhaus – Plattform für innovative Lehre‘ – den Nachwuchspreis ‚Digitalisierung im Maschinenbau‘ für Abschlussarbeiten aus den Fachbereichen Ingenieurswissenschaften und Informatik aus. Entscheidendes Kriterium für die Nominierung ist die herausragende Qualität der Abschlussarbeit als Bachelor, Master, Diplom-Ingenieur oder Diplom-Informatiker und ein Empfehlungsschreiben des betreuenden Professors. Teilnehmen können Studierende und Absolventen von Universitäten und Hochschulen aus Deutschland. Schwerpunktmäßig sollte sich die einzureichende Abschlussarbeit mit der Digitalisierung im Maschinen- oder Anlagenbau z.B in den Anwendungsfeldern Konstruktion, Produktion, Logistik, Einkauf, Vertrieb, Kundendienst oder mit der Entwicklung von digitalisierten Produkten oder produktbegleitenden Dienstleistungen auseinandersetzen. Die Auswahl der Preisträger erfolgt im Herbst durch eine vom Vorstand des Fachverbandes benannte Jury. Der Nachwuchspreis ist mit einem Preisgeld von 500? dotiert. Einsendeschluss ist der 1. Oktober 2019.

Thematik: News
Ausgabe:
VDMA e.V.
www.vdma.org

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Wittenstein SE
Bild: Wittenstein SE
Veränderungen in Aufsichtsrat und Vorstand bei Wittenstein

Veränderungen in Aufsichtsrat und Vorstand bei Wittenstein

Im Vorstand und Aufsichtsrat von Wittenstein gibt es Änderungen: Dr. Manfred Wittenstein, der als bisheriger Aufsichtsratsvorsitzender mit Ablauf der regulären Amtsperiode auf der Hauptversammlung aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden ist, wird das Gremium weiterhin als Ehrenvorsitzender unterstützen. Dr. Anna-Katharina Wittenstein wechselt nach gut sieben Jahren im Vorstand in den Aufsichtsrat des Unternehmens.