Eigene Prognose übertroffen

Koenig & Bauer erzielt Umsatzplus in 2022

Das Vorstandsteam von Koenig & Bauer
Das Vorstandsteam von Koenig & Bauer Bild: König & Bauer AG

Koenig & Bauer hat im Geschäftsjahr 2022 einen Umsatz in Höhe von 1,19Mrd.€ erzielt. Das sind 6,3% mehr als im Vorjahr und lag damit am oberen Ende der im November konkretisierten Bandbreite von 1,16 bis 1,19Mrd.€. Wie bereits im Vorjahr wurden knapp 30% des Umsatzes im Servicebereich erzielt. Alle drei Segmente haben zu diesem Anstieg beigetragen – Digital & Webfed sogar mit einer zweistelligen Wachstumsrate. Insbesondere im vierten Quartal 2022 zeigte das Unternehmen mit einem Umsatz von 380Mio.€ (Vj: 328,4Mio.€) eine signifikante Steigerung zum Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Auftragseingang lag Ende Dezember mit knapp über 1,3Mrd.€ um 3% über dem bereits guten Vorjahreswert. Der Auftragsbestand erreichte 950,4Mio.€ und übertraf damit ebenfalls deutlich das Vorjahresniveau. Für das Geschäftsjahr 2023 plant Koenig & Bauer mit einem Konzernumsatz von rund 1,3Mrd.€.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: LWB Automation GmbH
Bild: LWB Automation GmbH
Zugangssicherung 
per Boxen-Stopp

Zugangssicherung per Boxen-Stopp

Zur wirtschaftlichen und unkomplizierten Vernetzung dezentraler Betriebsbereiche und ihrer einfachen
Anbindung an bestehende Feldbus- oder Ethernet-Netzwerke hat sich der Übertragungsstandard IO-Link
insbesondere bei Maschinen- und Anlagenbauern bewährt. Für diese 2009 eingeführte Sensor-/Aktor-Schnittstelle bietet Rafi spezielle Produktlinien an, die auch in aktuellen Projekten der Firma LWB Automation installiert werden. Das 2017 gegründete, zur Steinl-Gruppe gehörende Unternehmen setzt die kompakten, variabel
konfigurierbaren IO-Link-Tasterboxen von Rafi für die Zugangssicherung an Maschinen-Schutzkäfigen ein.