Elektroexporte in Drittländer im Mai 2022

Bild: Destatis und ZVEI-eigene Berechnungen

Die heimischen Elektroexporte in die Länder außerhalb des Euroraums sind im Mai um 13,4% gegenüber Vorjahr auf 13,2Mrd.€ geklettert. Einstellige Zuwächse gab es bei den Elektroexporten nach Tschechien (839Mio.€), Polen (1Mrd.€) und China (2,2Mrd.€). Während das Geschäft mit Großbritannien (726Mio.€) schon zweistellig wuchs, rückten die Ausfuhren nach Südkorea (296Mio.€), in die USA (2Mrd.€) und nach Japan (277Mio.€) regelrecht sprunghaft vor. Die Lieferungen nach Russland (107Mio.€) und in die Ukraine (27Mio.€) brachen im Mai weiter ein.

Das könnte Sie auch Interessieren