CC-Link-Koppler für I/O-System

 Neuen CC-Link-Koppler sind kompatibel mit allen 
u-remote-I/O-Modulen.
Neuen CC-Link-Koppler sind kompatibel mit allen u-remote-I/O-Modulen.Bild: Weidmüller Interface GmbH & Co. KG

Trotz der rasanten Zunahme an ethernet-basierenden Systemen behaupten klassische Feldbusse mit einem Marktanteil von rund 35% ihren Platz im industriellen Anlagenfeld. Allerdings sind die Märkte international gesehen sehr heterogen. Während europäische Anwender häufig Profibus bevorzugen, ist CC-Link besonders im asiatischen Raum verbreitet. International agierende Maschinen- und Anlagenbauer müssen diesen Trends gerecht werden. Für ihren Erfolg sind deshalb flexible I/O-Systeme unabdingbar. Aus diesem Grund bietet das u-remote-System von Weidmüller Koppler für marktrelevante Feldbusse wie Profibus-DP, Profinet, Ethercat, Modbus-TCP, Ethernet/IP, Devicenet, CANopen oder Powerlink an. Mit den neuen CC-Link-Kopplern hat der Anwender nun die freie Wahl zwischen neun verschiedenen Kommunikationsstandards. Die CC-Link-Koppler sind kompatibel mit allen u-remote-I/O-Modulen. Damit lassen sich Automatisierungsaufgaben sehr flexibel an Kundenanforderungen anpassen, während der Aufwand für die Entwicklung und die Lagerhaltung gering bleibt.

Weidmüller Interface GmbH & Co. KG

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild:© 2020 Henkel AG & Co. KGaA. Alle Rechte vorbehalten
Bild:© 2020 Henkel AG & Co. KGaA. Alle Rechte vorbehalten
Software unterstützt bei Störungen mit situativen Vorschlägen in Echtzeit

Software unterstützt bei Störungen mit situativen Vorschlägen in Echtzeit

Mit datenbasierter Optimierung können hochautomatisierte Produktionsanlagen im Mehrschichtbetrieb besser verstanden und effizienter betrieben werden. Höchste Produktivität, maximale Transparenz und geringe Ausfälle sind das Ziel von Maschinenherstellern und -betreibern. Das Fraunhofer Spinoff Plus10 bietet dafür Software-Lösungen. Das Resultat sind etwa kürzere Ausfallzeiten und eine höhere OEE.