Modulare Rechteck-Steckverbinder für die Luftfahrt

Modulare Rechteck-Steckverbinder für die Luftfahrt

Mit der neuen MQuick-Baureihe modularer Rechteck-Steckverbinder im Angebot von Souriau, lassen sich Flugzeugnetzwerke mit den Bordsystemen verbinden. Die Baureihe der Rechtecksteckverbinder umfasst eine große Auswahl an Komponenten, mechanischen Verbindern und Zubehörteilen für Standard-Module. Dadurch kann der Endanwender genau die Verbindungen auswählen, die den gegebenen Platzverhältnissen und technischen Anforderungen am besten entsprechen. 18 männliche und weibliche Module ermöglichen eine Auswahl an Crimp Kontakten und Leiterplattenkontakent (gerade und 90°). Die Steckverbinder eignen sich unabhängig davon, ob Anwender in den Luftfahrtkabinen mit den Steckverbindern Signalverbindungen aufbauen, die Stromversorgung sicherstellen, die Breitbandanwendungen unterstützen oder ob sie die Steckverbinder als optischen Anschluss verwenden möchten. Das modulare Design entspricht den Anforderungen, die bei den beiden großen, Flugzeugherstellern Airbus und Boeing an die Verbindungstechnik gestellt werden. Dank der Push-Pull-Verriegelung wird es zudem einfacher, die Steckverbinder in Luftfahrtkabinen und Bordsystemen zu installieren und zu warten.

Mepax
www.mepax.com

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: COSCOM Computer GmbH
Bild: COSCOM Computer GmbH
Wenn aus Daten Wissen wird

Wenn aus Daten Wissen wird

Erst wer alle wichtigen Daten seiner Fertigung im Zugriff hat, kann seine kostenintensiven Faktoren wie CNC-Maschinen und Arbeitskräfte bestmöglich organisieren, um effizient zu produzieren, seine Qualität auf hohem Niveau abzusichern und den Ausschuss zu verringern. Eine zentrale Datenplattform, beispielsweise von Coscom, hilft hierbei.