Digitalisierung für die Montagetechnik
Bild: Steute Technologies GmbH & Co. KG

In der digitalisierten Fabrik kommt es auf lückenlosen Daten- und Informationsfluss an – von der übergeordneten Planungsebene bis zu den einzelnen Maschinen, Förderanlagen und Transportbehältern. Wenn hier mobile Anlagen und Transportmittel wie FTS, Routenzüge oder verfahrbare eKanban-Regale zum Einsatz kommen, müssen die Signale per Funk übermittelt werden. Genau für diese Aufgabe hat der Steute-Geschäftsbereich ‚Wireless‘ eine Funk-Netzwerklösung entwickelt. Das System mit der Bezeichnung nexy überträgt die Daten von Schaltgeräten und Sensoren im Feld in das Internet der Dinge (IoT) oder andere übergeordnete IT-Systeme.

Auf der Motek 2021 hat Steute den Fachbesuchern verdeutlicht, welche Effizienzgewinne mit der Funkkommunikation über nexy zu erzielen sind. Ein Beispiel: Speziell für diese Aufgabe entwickelte Funksensoren erkennen das Vorhandensein von Behältern in mobilen Kanban-Regalen. Sobald der festgelegte Mindestbestand erreicht ist, wird automatisch eine Nachschub­bestellung ausgelöst. Die Füllstandsansichten lassen sich auf allen web-basierten Endgeräten visualisieren. So ist der aktuelle Bestand am Montageplatz stets transparent, die Materialverfügbarkeit ist immer gewährleistet, Produktionsstillstände werden vermieden – und das bei ’schlanker‘ Bevorratung vor Ort. Das spart Kosten, reduziert die Kapitalbindung und – ganz wichtig – schafft eine wichtige Voraussetzung dafür, dass an allen Montageplätzen immer genügend Material vorhanden ist.

steute Technologies GmbH & Co. KG

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Eaton Industries GmbH
Bild: Eaton Industries GmbH
Fertigbeton à la Carte

Fertigbeton à la Carte

Die Getec Servicegesellschaft realisiert einen Drive-in für kleine Mengen Frischbeton für Selbstabholer. Die Anlage funktioniert automatisiert und liefert verschiedene Betonmischungen in gleichbleibend hoher Qualität. Kern des Systems ist das Kombigerät XV300 mit integrierter SPS-Funktion und Touchdisplay.