Hilfestellung für das Anlagen-Engineering

Bild: ©NDABCREATIVITY/stock.adobe.com

Die Richtlinienreihe VDI/VDE 3695 ‚Engineering von Anlagen – Evaluieren und Optimieren des Engineerings‘ dient als Hilfestellung für Engineering-Organisationen und unterstützt sie dabei, Maßnahmen zur Weiterentwicklung zu identifizieren und auszuwählen. Die Richtlinie wird derzeit aktualisiert und insbesondere in Bezug auf I4.0-Vorgaben auf den Stand der Technik gebracht. Blatt 3 wurde im Mai 2021 herausgegeben und fokussiert auf die Methoden, die in einer Engineering-Organisation in allen Phasen des Lebenszyklus einer Anlage ablaufen. Im Juni 2021 wird Blatt 2 der Richtlinie erscheinen. Dieses fokussiert sich auf die Prozesse und deren Zusammenspiel einer Engineering-Organisation. Ausgangsbasis ist dabei das Vorgehensmodell für Projekttätigkeiten, das die Projektabwicklung im Anlagenbau beschreibt.

www.vdi.de

www.vdi.de/gma

VDI Verein Deutscher Ingenieure e.V.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild:© 2020 Henkel AG & Co. KGaA. Alle Rechte vorbehalten
Bild:© 2020 Henkel AG & Co. KGaA. Alle Rechte vorbehalten
Software unterstützt bei Störungen mit situativen Vorschlägen in Echtzeit

Software unterstützt bei Störungen mit situativen Vorschlägen in Echtzeit

Mit datenbasierter Optimierung können hochautomatisierte Produktionsanlagen im Mehrschichtbetrieb besser verstanden und effizienter betrieben werden. Höchste Produktivität, maximale Transparenz und geringe Ausfälle sind das Ziel von Maschinenherstellern und -betreibern. Das Fraunhofer Spinoff Plus10 bietet dafür Software-Lösungen. Das Resultat sind etwa kürzere Ausfallzeiten und eine höhere OEE.