Konkrete Folgen für die deutsche Wirtschaft

Die Auswirkungen von COVID-19 auf unsere Gesellschaft und die Wirtschaft sind enorm und betreffen uns alle. McKinsey hat nun konkret die zu erwartenden Szenarien für die deutsche Wirtschaft untersucht – beginnend mit der laufenden Kalenderwoche 15 sowie langfristig bis ins Jahr 2023. Dabei ist die Unternehmensberatung folgenden Fragen nachgegangen: Wie wird sich die Krise auf das deutsche Bruttoinlandsprodukt und in welchem Umfang in den unterschiedlichen Industriebranchen auswirken? Worin genau unterscheidet sich das Hilfspaket der deutschen Bundesregierung – eines der größten weltweit gemessen an der Zahl der COVID-19-Erkrankten – von denen in anderen Ländern? In welchen Branchen ist in welchem Umfang mit Liquiditätsengpässen zu rechnen?

Die Ergebnisse können sich Interessierte hier herunterladen.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Mobile Function GmbH
Bild: Mobile Function GmbH
Digitale Monteurdisposition

Digitale Monteurdisposition

Ein deutscher Spezialist für Antriebs- und Energielösungen für unterschiedliche Branchen wickelt über eine Field-Service-Management-Plattform seine Monteurdisposition und den Innendienst ab. Das digitale und mobile Tool löst analoge Prozesse und die bisherige Dokumentation auf Durchschlagspapier ab. Das Krefelder Familienunternehmen gewinnt so Transparenz und Überblick über die Abläufe und erleichtert die Aufgaben der Servicetechniker vor Ort.

Bild: Wittenstein SE
Bild: Wittenstein SE
Veränderungen in Aufsichtsrat und Vorstand bei Wittenstein

Veränderungen in Aufsichtsrat und Vorstand bei Wittenstein

Im Vorstand und Aufsichtsrat von Wittenstein gibt es Änderungen: Dr. Manfred Wittenstein, der als bisheriger Aufsichtsratsvorsitzender mit Ablauf der regulären Amtsperiode auf der Hauptversammlung aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden ist, wird das Gremium weiterhin als Ehrenvorsitzender unterstützen. Dr. Anna-Katharina Wittenstein wechselt nach gut sieben Jahren im Vorstand in den Aufsichtsrat des Unternehmens.