Sensorlose Bewegungsüberwachung

Bild: Phoenix Contact GmbH & Co. KG

Der TÜV-zertifizierte Drehzahlwächter PSR-MM35 von Phoenix Contact überwacht Geschwindigkeiten ohne zusätzliche Sensorik. Bei fahrerlosen Transportsystemen oder rotierenden Achsen in Werkzeugmaschinen schützt er vor gefahrbringenden Bewegungen bis SIL3 bzw. Ple. Die Bewegungsüberwachung basiert auf der Drehfeldmessung des Antriebs und kommt daher ohne weitere Sensorik, wie z.B. Encoder oder Näherungsschalter, aus. Über den direkten Anschluss an den ein- oder dreiphasigen Antrieb wird die Motorfrequenz ermittelt und die Maschinenbewegungen sicher überwacht. Mithilfe der kostenlosen Konfigurations-Software PSRMotion lassen sich Funktionen, wie eine sicher begrenzte Geschwindigkeit (SLS), die sichere Geschwindigkeitsüberwachung (SSM), die Einstellung eines sicheren Geschwindigkeitsbereichs (SSR) sowie ein sicher abgeschaltetes Drehmoment (STO) schnell und einfach einstellen. Die erforderlichen Geräteparameter ermittelt die Software anhand optional eingegebener Maschinendaten. Die grafische Aufarbeitung der Daten vereinfacht die sichere Diagnose.

Phoenix Contact GmbH & Co. KG

Das könnte Sie auch Interessieren