Umrichterreihe mit neuen Baugrößen für mehr Leistung

Umrichterreihe mit neuen Baugrößen
für mehr Leistung

Siemens erweitert die Sinamics-G120C-Umrichterreihe um drei Baugrößen für hohe Leistungsbereiche. Mit den neuen Gehäusegrößen FSD (22 bis 45kW), FSE (55kW) und FSF (75 bis 132kW) stehen die Umrichter jetzt in insgesamt sieben unterschiedlichen Baugrößen für den Betrieb an dreiphasigen Netzen zur Verfügung. Sie zeichnen sich durch eine kompakte Bauform aus, da unter anderem die Eingangsdrossel und der EMV-Filter bereits integriert sind. Das reduziert den Platzbedarf im Schaltschrank. Zudem ist die dicht-an-dicht-Bauweise bei allen Baugrößen ohne eine Strom- oder Leistungsreduzierung möglich. Die Parametereinstellungen des Sinamics G120C können auf die SD-Speicherkarte kopiert und damit auf andere Geräte übertragen werden. Dadurch sind die Antriebe schnell und sicher einsetzbar und ermöglichen Serieninbetriebnahmen ohne großen Aufwand. Zudem lassen sich die Antriebe in die Systemdiagnose des TIA Portales einbinden und können über Profinet und Profibus mit der Simatic-Steuerung kommunizieren. Das erlaubt eine unkomplizierte Programmierung von Steuerung und Antrieb.

Siemens AG
www.siemens.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Eclipse Automation
Bild: Eclipse Automation
Statt in einer Stunde – 
in einer Minute umgerüstet

Statt in einer Stunde – in einer Minute umgerüstet

Wie gelingt es, eine Montagelinie neu zu konzipieren und die Stellfläche des Konzepts um ein Viertel zu reduzieren? Und wie lässt sich die Produktivität dieser hochverdichteten Anlage später erneut steigern? Die Antwort fand der kanadische Automatisierer Eclipse im linearen Transportsystem XTS von Beckhoff. Nach der zweiten Modernisierung werden auf derselben Stellfläche sogar zwei unterschiedliche Pumpentypen hergestellt.