Der Maschinenbau - Veranstaltungkalender

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Nächste Metav nur digital

Ursprünglich von 2020 auf 2021 verschoben, findet die nächste Metav nur digital statt (23. bis 26. März). Nach der Absage aller Veranstaltungen im ersten Quartal 2021 seitens der Messe Düsseldorf sei dies der einzige vertretbare Schritt. Die digitale Metav soll auf drei Säulen basieren: einer virtuellen Ausstellung mit dreidimensionalen Messestände, intelligentem Matchmaking mit persönlichen Profilen und Interessen sowie 20-minütige Web-Sessions zu neuen Produktinnovationen und Anwendungsbeispielen.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Abeeway
post-thumbnail

Sensoren im Internet der Dinge

Das Thema IoT hat an greifbarer Relevanz gewonnen und wird immer interessanter, auch für bestehende
Systeme und Bestandsanlagen. Sensoren sind dabei die wichtigsten Datengeneratoren des IoT. Sie sind Enabler für neue Prozesse und moderne Businessmodelle – durch sie entsteht eine neue, digital vernetzte Welt.
Sensoren registrieren Position, Feuchtigkeit, Temperatur, Helligkeit, Dichte, Bewegung, Beschleunigung, Lautstärke, Abstände, Farben, Muster etc. Doch erst die passende Kommunikationstechnologie ertüchtigt die
Sensoren für das IoT. Wir zeigen, welchen Beitrag LoRa dazu leisten kann.

Bild: Ceratizit Deutschland GmbH
post-thumbnail

Werkzeugsystem zur präzisen Ventilsitzbearbeitung

Die Zerspanung des Zylinderkopfs gilt als Königsdisziplin in der Motorenproduktion. Insbesondere die Ventilsitzbearbeitung stellt enorme Ansprüche an die eingesetzten Werkzeuge. Es gilt einerseits, die hohen Anforderungen an die Form- und Lagetoleranzen zwischen Ventilsitzring und Ventilführung zu erfüllen. Andererseits sind die enge Winkeltoleranz der Dichtfase am Ventilsitzring ebenso einzuhalten wie die Rundheitsvorgaben und Durchmessertoleranz in der Ventilführung. Zusätzlich stellen die anspruchsvollen Materialien von Ventilsitzring und Ventilführung höchste Anforderungen an Schneidstoff und Schneidengeometrie. Um die besonderen Präzisionsanforderungen auch wirtschaftlich erfolgreich zu meistern, hat Ceratizit ein modulares High-End-Werkzeugsystem entwickelt.

Bild: Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT
post-thumbnail

30. Aachener Werkzeugmaschinen-Kolloquium – verschoben (neuer Termin wird noch bekannt gegeben)

Wie lassen sich durch Analysen und Algorithmen sichere Prognosen treffen, um durchgängig Kontrolle über die Produktion zu erlangen? Diesen und weiteren Fragen wollen das Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen und das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT während des 30. Aachener Werkzeugmaschinen-Kolloquiums vom 14. bis 15. Mai gemeinsam mit rund 1.200 Gästen und Referenten aus Industrie und Wissenschaft auf den Grund gehen.

Bild: Microsonic GmbH
post-thumbnail

Chemie-resistente Ultraschall-Füllstandssensoren

Chemie-resistente Ultraschall-Füllstandssensoren Die kompakten chemie-resistenten pico+TF Ultraschall-Füllstandssensoren messen berührungslos den Füllstand bei Normal- oder Überdruck – egal ob von Schüttgüter oder Flüssigkeiten. Mit vier verschiedenen Tastweiten decken sie einen Messbereich von 20mm bis 1,3m ab. Die Varianten mit Analogausgang sind mit 0-10V Spannungsausgang und 4-20mA Stromausgang verfügbar. Der Ultraschallwandler ist mit einer Folie aus PTFE […]